Tom Hamann
Tom Hamann

Tom Hamann

Kurzbiographie

Nach dem Kunststudium in Aachen und Maastricht ist Thomas Hamann (1955-2018) als freischaffender Künstler tätig gewesen. Sein großes Interesse an Ethno-Ästhetik und sozio-religiösen Traditionen alter Kulturen ließ ihn rasch eine eigene, wiedererkennbare Motivhandschrift entwickeln. Zu sehen sind Momente aus Riten oder naturreligiös praktizierten Traditionen, scheinbar endlos verlaufende Schlangenliniensysteme aber auch Szenen intimer Zweisamkeit. Typisch für seine Kunst sind die innerhalb eines Sujets angeordneten Symbolzeichen, wie Kreise, Spiralen, Ziffern, Buchstaben und Kreuze. Aber auch die faszinierenden Oberflächenstrukturen gehören dazu. Obwohl die Arbeiten zumeist aus Papier bestehen, lassen diese sie so aussehen, als seien sie aus übermalter, verfestigter Erde oder schwerem Stein gemacht! Das, und die auffällig einfache Formsprache mit der sich die Motive definieren, erinnert irgendwie an prominente Höhlenmalereien oder majestätisch stille Totems. Die dabei kognitiv in Gang gesetzten Prozesse und Gefühle Neugierde weckender Rätselhaftigkeit, verleihen den Werken Hamanns besonderen Reiz. Etliche hundert Werke hat der Künstler kreieren können. Sie werden als Artefakte „vergessener Welten“ begriffen und geschätzt. Thomas Hamann (1955-2018) worked as a freelance artist after having completed his art studies in Aachen and Maastricht. His great interest in ethno-aesthetics and socio-religious traditions of ancient cultures let him develop an own, recognizable style and handwriting rapidly. He depicts moments from rites or traditions practiced in accordance with natural religion, seemingly endless serpentine systems, but also scenes of intimate togetherness. Symbols like circles, spirals, numbers, letters and crosses which are arranged within a subject are typical of his art – but the fascinating surface structures are part of it as well. Even though most of his works consist of paper, the structures make them look as if they were made of repainted, compressed soil or heavy stone! These features as well as the conspicuously simple language of forms used by the subjects to define themselves are reminiscent of prominent cave paintings or majestically still totems. The processes and feelings that are cognitively initiated in terms of curiosity-arousing mysteriousness add a particular allure to Hamann’s works. The artist was able to create several hundred works. They are seen and appreciated as artifacts of “forgotten worlds”.
Mehr anzeigen

Kunstwerke

Inti II
Original-Multiple (Kunstwerk in Auflage geschaffen), mithilfe seriell durchgeführter Präge-, Druck- und Einfärbeprozesse hergestellt.
shopping_basket Kaufen
Sommer in der Stadt
Mischtechnik (Unikat) auf Sperrholzplatte aus dem Jahr 2006
shopping_basket Kaufen
Kolodumo
Original-Multiple (Kunstwerk in Auflage geschaffen), mithilfe seriell durchgeführter Präge-, Druck- und Einfärbeprozesse hergestellt.
shopping_basket Kaufen
Wer ist die Sonne?
Mischtechnik (Unikat) auf Sperrholzplatte aus dem Jahr 2005
shopping_basket Kaufen
shopping_basket Weitere Werke von Tom Hamann