settings
Unternehmensgeschichte
Anrede
radio_button_unchecked
Herr
radio_button_unchecked
Frau
Name
E-Mail
Straße (optional)
Postleitzahl (optional)
Wohnort (optional)
Land (optional)
Ihre Nachricht
mail_outline Senden
Wir antworten schnellstmöglich!
Miroslava und Dieter Menssen, die Gründer des Geschäfts, wollen in den 1980er Jahren in der nördlich gelegenen Metropolregion Hamburgs eine Kunstgalerie eröffnen und entscheiden sich schließlich für die Anmietung der Gewerberäume im Geschäftszentrum an der Ulzburger Straße 308 in Norderstedt. Die „Galerie Menssen“ (heute: MENSSEN Galerien & Kunstverlag) öffnet im November 1986 in Norderstedt mit einer Ausstellung. Zu den Exponaten gehören vor allem Original-Graphiken, aber auch Unikate und Plastiken, darunter auch Werke z.B. von Salvador Dali, Pablo Picasso und Joan Miro.

Die große Nachfrage lenkt die Menssens dazu den Betrieb in den ersten 10 Jahren als Adresse für niveauvolle Bildkunst sowie als Fachgeschäft für branchentypische Dienstleistungen zu etablieren. Bildeinrahmungsaufträge, Restaurierungen und Konservierungen schadhafter Gemälde und Rahmen sowie die Ausgestaltung von Kundenräumen mit Kunst bestimmen den Geschäftsalltag. Nachdem Sohn Jan 1991 in die Firma kommt, bauen die Menssens ein Angebot exklusiv repräsentierter Positionen zeitgenössischer Kunst auf. Im Rückblick ist hier die „Verpflichtung“ oder vollumfängliche Vertretung der ukrainischen Künstlerin Katja Saposhkov samt ihrer Kunst für die Galerie bedeutsam. Sie führt Jan Menssen an die Aufgaben heran, die das heutige Galerie- und Verlagsgeschäft prägen. Menssen hat seitdem über 900 Werke Saposhkovs katalogisiert und führt das größte und vollständigste Werkverzeichnis, das das herausragende und für den Aufbau einer wertstabilen Sammlung geeignete Schaffen der Künstlerin dokumentiert.

Seit Beginn der 2000er Jahre nimmt die Teilnahme der Galerie an regional und überregional veranstalteten Kunstmessen zu. Nachdem sich 2005 Miroslava und Dieter Menssen aus dem Geschäftsbetrieb zurückziehen, führt Jan Menssen die Galerie weiter. Der Galerist verfolgt das Ziel, seine Galerie durch ein wiedererkennbares und vor allem einzigartiges Angebotsprofil zu prägen. Die 2005 begonnene Ausstellungskooperation des in Norderstedt wohnenden, konkret-konstruktiv arbeitenden Künstlers Karsten Hein stellt dafür eine wichtige Weiche. Menssen übernimmt die Vermarktung seines Schaffens, parallel dazu nimmt er das Angebot des international renommierten Allround-Künstlers Ernst Fuchs (1930-2015) an, 4 druckgraphisch geschaffene Meisterwerke (Dionysos-Serie) mit Exklusivrecht am Weltmarkt zu verlegen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit bringt Ernst Fuchs 2010 sogar nach Norderstedt und Hamburg, wo Menssen zwei durch ihn kuratierte Kunstschauen zum 80. Geburtstag des großen Malerfürsten veranstaltet.

Die zunehmende Betätigung im Verlagsgeschäft führt Menssen in den frühen 2010er Jahren dazu, mit Karsten Hein zusammen eine Methode für die druckgraphisch-ähnliche Materialisierung Hein´scher Farbfeldkompositionen zu entwickeln. Bis dahin existieren diese lediglich als kleine Bildfassungen, mit Tempera-Farben in Entwurfsform gemalt. Unter Aufsicht des Künstlers, übernimmt der Galerist die Steuerung und Durchführung der Produktion - ein künstlerisch aufwendiges Unterfangen. 2014 sind die ersten, mehr als 30 Multiples (in Auflage, als Editionen, kreierte Original-Kunstwerke) fertig und weitere 40 Kompositionen folgen bis 2018. Durch die Erfahrungen aus der Anwendung dieses auf Originalität und Erzeugung von Kunstwert ausgerichteten Herstellungsverfahrens, samt ihrer Vermarktung, befördert Menssen auch die schrittweise Umsetzung der Bildkunst, vor allem die Lotus-Kompositionen und Ornament-Serien des Künstlers George Koningstok, der von ihm seit 2012 exklusiv vertreten wird. Für das Angebotsprofil des Galerie- und Verlagshauses Menssen nimmt die Kooperation mit Koningstok eine wichtige Rolle ein, denn mit den witzig-schrägen Assemblagen des in Hamburg lebenden Künstlers ist es Jan Menssen möglich, am Markt etwas wirklich Neues, in dieser Form noch nicht Dagewesenes anzubieten.

Zwischen 2017 und 2018 treibt Jan Menssen die Digitalisierung aller hauseigenen, auch partnerschaftlich vertriebenen Positionen voran. In der Folge entsteht ein mehrere tausend Werke umfassendes Angebot an Druckerzeugnissen, das Kunstqualität, Galerie-Niveau und große Kaufpreisattraktivität vereint. Diese Entwicklung und der damit zusammenhängende Verkaufserfolg, begründet die Eröffnung einer Filiale in der kleinen Stadt Bargteheide, im Kreis Stormarn Ende 2018.

In beiden Filialen bietet Menssen ein Angebotsmix aus originaler von Hand geschaffener Kunst von den Künstler:Innen seines Galerieportfolios sowie per Druckverfahren hergestellte, preiswerte Neuschaffungen in Galeriequalität an. Kunden können von der in 3 Jahrzehnten erworbenen Kompetenz bei der Beratung profitieren. Diese schließt eine individuelle, auf die Räume der Kunden bezogene Konzepterstellung zur Ausgestaltung mit Kunst ein, die fachlich richtige Ausgestaltung von Kunstwerken mit Bilderrahmen, die Durchführung von Leistungen zur Konservierung und Restaurierung schadhafter Gemälde und Rahmen sowie Unterstützung bei Anliegen zur Pflege, Ergänzung oder gar Aufbau einer eigenen Kunstsammlung mit Ausblick auf Wertstabilität und –steigerung.
MENSSEN
Galerien & Kunstverlag
Jan D. Menssen

Galerien/Ausstellungsstandorte:
Mittelweg 8
22941 Bargteheide
Ulzburger Straße 308
22846 Norderstedt
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 180874171
USt-IdNr.: DE 180874171
E-Mail: info@galerie-menssen.de
Tel. +49(0)40-5228822

Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter ec.europa.eu/odr.

Wir sind seit 20.04.2018 Mitglied der Initiative "FairCommerce".
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter fair-commerce.de.

Erfahren Sie hier über unseren Umgang mit Daten (Informationen zum Datenschutz)
Auf unserer Webseite setzen wir und unsere Partner folgende Cookies:
Cookiename Beispielwert Ablaufzeit Typ Domain Anbieter