Ernst Fuchs

Der 1930 in Wien geborene Ernst Fuchs, ein "Wunderkind der bildenden Künste", schuf mehr als 6.000 Werke, davon ein Großteil als Bildkunst: Gemälde und Zeichnungen, angefangen bei Miniaturformaten, bis hin zu monumentaler, wandfüllender Bildnerei und eine Vielzahl druckgraphisch umgesetzter Sujets im Laufe von mehr als 70 Jahren. Große Anerkennung und Bekanntheit erhielt er nach Fertigstellung imposanter Arbeiten bildhauerischer Kunst, großen Bühneninszenierungen, der Niederlegung von Prosa und Philosophie, der Komposition von Musikstücken sowie der architektonischen Umsetzung stilistisch eigener Entwürfe.

Mitte der 2000er Jahre beauftragte Fuchs den Galeristen Jan Menssen mit der verlegerisch exklusiven Herstellung seines herausragenden Mappenwerks DIONYSOS, das vier besonders schöne, fuchstypische Sujets mit einer Gesamtauflage von 250 nummerierten, handsignierten und teils handkolorierten Exemplaren umfasst.

Die kunstqualitativ hochwertigen Original-Lithographien dieses Werks, stellen den krönenden Abschluss seines druckgraphischen Schaffens dar. Am 9. November 2015 ist der Malerfürst in Wien verstorben.

 

Webdesign Schleswig Holstein